AUSPUFF -TIPP

 

Zum Ziernägel am Sattel Tipp

 

Modifikationen am Auspuff

 

Der Original-Klang der DragStar ist - gelinde gesagt - bescheiden. Viele versuchen, durch diverse Manipulationen dieses Manko zu beseitigen.  Ich beschreiben auf diese Seiten die folgende Methode:
Es werden 4 oder mehr Löcher (je 9mm Durchmesser.) in die hinteren Bleche der Endtöpfe gebohrt. Diese werden bei Bedarf (TÜV, FC Grün - Weis) mit Einschraubmuttern (10er Gewinde) und darin eingedrehten Schrauben (M5) incl. Unterlegscheiben verschlossen. Ich habe es ausprobiert, und es funktioniert wirklich gut. Der Klang wird um einiges besser, und auch lauter! Es bleibt jedoch die Frage: Akzeptieren der Baurat und die Ordnungsmacht die doch sehr gut sichtbaren Einschraubmuttern?!?! Ich weiß es nicht! Außerdem sind die doch recht großen Löcher von außen sehr gut sichtbar. Ich habe mir deshalb noch eine andere Variante überlegt:
Die Löcher werden mit einer Scheibe (evtl. mit Auspuff-Farbe schwarz lackiert) auf Abstandshaltern verdeckt. Zum Termin bei den Blaukitteln oder bei Kontakt mit der "Bullerei" werden dann einfach die Abstandhalter entfernt, und die Löcher sind zu.
Die Scheibe ist so bemessen, dass bei der Montage auf den Abstandhaltern am inneren und äußeren Rand einige Millimeter "Luft" bleiben. Werden die Abstandhalter entfernt, liegt die Scheibe auf dem Blech auf, und der innere Rand schließt bündig mit der "Wulst" am Öffnungsrohr ab.
Näheres könnt Ihr den Zeichnungen unten entnehmen.

 

Die Löcher
Die Löcher im hinteren Blech

Die Scheibe
Die Scheibe

Die Befestigung
Die Befestigung der Scheibe (Querschnitt)

 

Kommen wir zu den Materialien: Aus dem Baumarkt habe ich mir zwei Unterlegscheiben (Bauscheiben, 57 x 17,5 x 5 mm) besorgt, dazu ein Stück Alu-Rohr (1m lang, 8mm Innendurchmesser) und ein paar Blechschrauben (4,8 x 32 mm). Materialpreis insgesamt: 10,30 DM. Die Löcher der Bauscheiben habe ich mir dann in einer Schlosserei von 17,5 auf 28mm Durchmesser aufdrehen lassen (kostete 20,-DM). Zuhause angekommen, stellte ich dann fest, dass auch der Außendurchmesser der Scheiben noch etwas zu groß war. Also habe ich ihn mit einer Einhandflex auf ca. 50mm reduziert.                               

                                                                         ACHTUNG:  SCHUTZBRILLE TRAGEN!!!!


Aus dem Alu-Rohr habe ich mir 4 Abstandhalter von je 9mm Länge geschnitten. Zur Befestigung wurden dann in die Scheiben je 2 Löcher von 5mm Durchmesser gebohrt. Damit wurden die Löcher am Auspuff angezeichnet und dann mit einem 3,5mm Bohrer gebohrt. Das ganze wurde dann mit den Blechschrauben befestigt. Das war's auch schon. Übrigens: Ich habe in meinen Töpfen je 5 "Klanglöcher" von je 9mm Durchmesser.

 zum Seitenanfang